Darum lohnt es sich, in Kleidung zu investieren

Andreasfinger

Kleider machen Leute – diese Redewendung gibt es nicht zu Unrecht. So wird der erste Eindruck, den man von einer Person hat, zu einem nicht unbedeutenden Teil auch von deren Kleidung beeinflusst. Unter anderem aus diesem Grund kann es sich auszahlen, lieber ein wenig mehr Geld in die Kleidung zu investieren, als nur Billigklamotten zu kaufen.

Dazu gibt es zahlreiche Onlineshops, welche eine große Auswahl an Markenkleidung anbieten. Wie bei jedem Kauf, den man online tätigt, sollten Sie auch hier immer die Kundenmeinungen durchlesen, wie zum Beispiel die Farfetch Bewertung. Auf diesem Weg können Sie es vermeiden, auf unseriöse oder unzuverlässige Onlineshops hereinzufallen.

Das Auftreten

Wenn Sie ein wenig Geld in Ihre Kleidung investieren, dann kann sich das auch in Ihrem Job auszahlen. Denn hochwertigere Kleidung sitzt in der Regel besser und man macht einfach einen besseren Eindruck, wenn man beispielsweise in einem schönen Blazer im Meeting sitzt, als wenn man sich einfach für das erstbeste preiswerte T-Shirt im Schrank entschieden hat.

Probieren Sie es doch einfach mal selbst aus: Tragen Sie, wenn Sie eine Person zum ersten Mal treffen, eine preisgünstige Hose und Pullover, während Sie sich bei einem anderen ersten Treffen für hochwertige Kleidung entscheiden. Mit Sicherheit werden Sie einen Unterschied feststellen können, wie sich die Person Ihnen gegenüber verhält.

Mit hochwertiger Kleidung werden Sie also nicht nur in Ihrem Job, sondern auch in Ihrem privaten Umfeld eine positive Veränderung erzielen können.

Geld sparen                      

Sie denken, wenn Sie von nun an in teurere Kleidungsstücke investieren, dann wird sich das in Ihrem Geldbeutel bemerkbar machen? Da haben Sie Recht, aber anders, als Sie erwartet hätten. Denn wenn Sie mehr Geld für Ihre Kleidung ausgeben, dann können Sie gleichzeitig sparen.

Sicherlich kennen Sie den Moment, wenn Sie erst vor wenigen Monaten ein neues T-Shirt gekauft haben, und dieses nun bereits so ausgewaschen oder ausgeleiert aussieht, dass Sie es schon wieder wegwerfen können. Also gehen Sie wieder zum Modegeschäft und kaufen sich das nächste T-Shirt für wenige Euro. Zufällig gibt es gerade einen Sale, weshalb Sie gleich noch ein paar weitere billige Kleidungsstücke mitnehmen, wenn Sie schon mal da sind. Und genau so funktioniert eben das System der „Fast Fashion“, also der schnelllebigen Modeindustrie.

Auf diesem Weg kauft der durchschnittliche Deutsche im Jahr um die 60 neue Kleidungsstücke. Davon wird allerdings jedes fünfte Kleidungsstück nicht einmal zwei Mal getragen, bevor es dann entweder weggeworfen wird oder sein Dasein in der hintersten Kleiderschrankecke fristet. Damit werden mehrere hundert Euro im Jahr verschwendet.

Wenn Sie nun anstatt in Billigmodeketten einzukaufen, zu teureren Kleidungsstücken greifen, können Sie in langlebige Mode investieren. Dadurch müssen Sie viel seltener neue Kleidungsstücke kaufen, da die qualitativ hochwertigere Kleidung üblicherweise viel länger hält als die Billigmode. Zudem überlegen Sie vor einem Kauf von einem teureren Kleidungsstück viel länger, ob Sie dieses Kleidungsstück wirklich brauchen. Dadurch verhindern Sie, dass viele Ihrer Kleidungsstücke ungetragen im Schrank versauern.

Sie sehen also: Die Investition in teurere Kleidung kann sich nach einer Zeit wirklich auszahlen.