Schnelle Hilfe bei einem Wasserschaden

Andreasfinger

Leider kommt es in vielen Fällen schnell zu einem Wasserschaden. Häufig besteht ein Problem mit den Rohren, ohne dass man es bemerkt. Selbst ein geringes Tropfen wird von den meisten Menschen erst zu spät wahrgenommen, und bevor man sich versieht, steht die Wohnung unter Wasser. Dies ist natürlich nicht nur ärgerlich, sondern verursacht auch viele Kosten, vor allem was Beschädigungen am Inventar betreffen. Es ist somit notwendig, dass Sie schnell reagieren. Ein verstopftes Rohr ist bereits ein Warnsignal dafür, dass eventuell ein zu großer Druck im Rohr herrschen kann, der zu einem Bruch führt. Handeln Sie somit schnell und verständigen Sie einen Sanitärdienst, der die Verstopfung behebt und einen Wasserschaden verhindert.

Was tun bei einem Wasserschaden?

Wenn es zu spät ist und es zu einem Rohrbruch kam, sollten Sie zunächst versuchen das Wasser abzudrehen. Manchmal reicht es dafür das Wasser direkt unter dem Waschbecken abzudrehen und manchmal müssen Sie auch in den Keller, damit die gesamte Hauptwasserleitung abgestellt wird. Anschließend sollten Sie versuchen das ausgetretene Wasser zu entfernen und einen Sanitärnotdienst verständigen. Sollte es Ihnen nicht möglich sein das Wasser abzustellen, müssen Sie versuchen es nach Möglichkeit aufzufangen. Beachten Sie außerdem, dass sich der Sanitärdienst in Ihrer Nähe befinden sollte, damit die Anfahrtszeit besonders kurz ist. Es ist zudem empfehlenswert, auch wenn es schnell gehen muss, zuvor telefonisch einen Kostenvoranschlag zu vereinbaren, damit Sie am Ende nicht auf einer großen Rechnung sitzen, die Sie nicht bezahlen können. Seriöse Dienste bieten Ihnen einen Kostenvoranschlag an.

Woran erkennt man einen seriösen Sanitärdienst?

Es ist zunächst einmal wichtig, dass man Ihnen am Telefon entweder einen Kostenvoranschlag stellt oder in etwa Preise nennt. Finger weg von Firmen, die Ihnen keinerlei ungefähre Kosten nennen. Hierbei handelt es sich meist um schwarze Schafe, die Ihnen am Ende zu viel berechnen. Dann sollten Sie unbedingt nach dem Standort fragen. Häufig wählen Sie Nummer, bei denen es sich nicht direkt um einen Sanitärdienst, sondern um eine Verwaltung handelt, die Ihnen dann einen Dienst von weiter weg schickt, der nicht nur länger braucht, bis er bei Ihnen ist, sondern Ihnen auch die langen Anfahrtskosten berechnet. Dann wiederum sollte der Sanitärdienst bei Ihnen professionell auftreten. Dies betrifft sowohl den Wagen als auch die Kleidung.