Was ist Fleece: Der kuschelige Kunstpelz unter der Lupe

Andreasfinger

Immer häufiger finden sich kuschelige Kunstpelze auf den Kleiderstangen in den Modegeschäften und in den Anzeigen der Online-Shops. Mäntel aus Fleece sind im Trend. Fleece ist weich, pflegeleicht und warm. Seine eigenschafften machen das Material zu einem wahren Liebling im Winter. Aber was ist Fleece eigentlich? Wie wird der Kunstpelz hergestellt und was zeichnet das pflegeleichte Material aus? Wir haben uns die Mühe gemacht einmal genauer zu hinzusehen und beantworten in diesem Beitrag die Fragen zu dem beliebten Material.

Bei Fleece handelt es sich um kuscheliges Material, das aber über eine eher raue Oberfläche verfügt. Fleece oder zumindest das klassische Material wurde ursprünglich aus Polyester hergestellt. Ein Blick in auf Schildchen der eigenen Kleidungsstücke reicht aus, um zu erkennen, dass heute Fleece Produkte aus den unterschiedlichsten Fasern hergestellt werden. Zu diesen zählen neben Baumwolle, ebenfalls sogenannte Mischfasern und Wolle. Unterschieden wird zwischen eher feineren Fleece Stoffen wie sie häufig bei der Outdoorbekleidungen verwendet werden und zwischen den eher groben Fleece Stoffen, die sich bei Kunstpelzen und anderen Accessoires finden.

Bei den Kunstpelzen aus Fleece handelt es sich um sogenannte synthetische Faserpelze, die unter anderem aus Fasern bestehen, die gestrickt sind. Die Pelze sind besonders weich und oftmals zu 100 Prozent aus synthetischen Fasern hergestellt. Der einzigartige Look von Fleece entsteht mit der Verarbeitung der Fasern. Häufig tragen die Kunstpelze aus Fleece ebenfalls den Namen Faserpelz, der sich von der Herstellung ableitet. Fleece ist ein Fremdwort aus der englischen Sprache und bedeutet so viel wie Schafspelz. Der Faserpelz zeichnet sich nicht nur durch seine weiche Struktur, sondern ebenfalls durch seinen vielseitigen Einsatz aus. So ist er sowohl in der Alltags- und Freizeitmode als auch in der Sport- und Outdoorbekleidung vertreten. Fleece ist nicht gleich Fleece.

Warum ist Fleece im Winter so beliebt? Der Strickstoff spendet Wärme und hält den Körper auch an sehr kalten Tagen warm. Gerade wenn man viel draußen unterwegs ist, lohnt sich die Investition in einen Fleece Mantel, der nicht nur pflegeleicht ist und gut aussieht, sondern ebenfalls gut zum Geldbeutel ist.

Bei Fleece handelt es sich nicht um ein Gewebe, sondern um einen Strickstoff, der aus Fasern, oftmals aus Polyester hergestellt wird. Doch was ist eigentlich Polyester. Bei Polyester handelt es sich häufig um ein recyceltes Material, daher gibt es auch viele Faserpelze, die nachhaltig entstehen können. Unter anderem werden für die Herstellung von Polyester Plastik bzw. PET-Flaschen verwendet. Die umweltfreundliche Eigenschaft hat dem Kunstpelzmänteln aus Fleece einiges an Beliebtheit eingebracht. Neben dem Polyester kann Fleece, wie bereits angemerkt, auch aus anderen Materialien wie Wolle oder sogar Hanf hergestellt werden. Die Herstellung aus Polyester ist jedoch weiterverbreitet. Aus welchem Material das Fleece des eigenen Mantels hergestellt ist, lässt sich ganz einfach mit dem Wäsche Etikett herausfinden. Dort sind die Materialien, die zur Herstellung verwendet wurden, vermerkt und können einfach abgelesen werden.

Fleece finden sich nicht nur in der Mode, sondern auch in der Einrichtung wieder. In der Einrichtung imitieren sie ebenfalls häufig Pelze und werden für die unterschiedliche Home Accessoires wie Decken Kissen oder Teppiche eingesetzt. Das pflegeleichte Fleece ist auch in der Einrichtung sehr beliebt.