Wie geht ein Schädlingsbekämpfer in Köln vor?

Andreasfinger

Wenn man einen Schädlingsbefall in seiner Wohnung, in seinem Haus oder in seinen Geschäftsräumen bemerkt, dann benötigt man einen guten Kammerjäger, der idealerweise einen kurzfristigen Termin frei hat. Denn dann können so schnell wie möglich Maßnahmen zur Schädlingsbekämpfung Köln ergriffen werden. Das hat den großen Vorteil, dass man den Befall sehr schnell dezimieren kann und er sich gar nicht erst so weit ausbreiten kann, dass er zu einem richtigen Problem wird. Doch wie genau geht ein Schädlingsbekämpfer eigentlich vor, wenn er einen Einsatz in Köln oder einer anderen großen Stadt hat? In diesem Artikel wollen wir den Arbeitsalltag eines Kammerjägers vorstellen und zeigen, wie ein Einsatz bei der Schädlingsbekämpfung in Köln eigentlich abläuft.

In der Regel wird ein Kammerjäger von seinen Kunden per Telefon kontaktiert. Dann ist es erst einmal von großer Bedeutung, dass der Kammerjäger so gut wie möglich über die aktuelle Situation informiert wird. So kann er sich optimal auf die Situation vorbereiten und sich darum kümmern, dass er alle notwendigen Materialien dabei hat, wenn er zum jeweiligen Kunden fährt.

Nach der telefonischen Absprache mit dem Kunden kann der Kammerjäger entscheiden, wie dringend der jeweilige Fall ist. Bei besonders dringenden Fällen kann ein sehr kurzfristiger Termin vereinbart werden. Viele Kammerjäger sind auch am Wochenende und in der Nacht im Einsatz, wenn es sich um besonders dringende Anfragen handelt. Falls es sich um einen weniger dringen Auftrag handelt oder es möglicherweise nur um ein Präventionskonzept geht, dann kann gemeinsam mit dem Kunden ein geeigneter Termin gefunden werden. Ein guter Kammerjäger wird seine Kunden jedoch nie länger als ein paar Tage warten lassen, wenn es Ärger mit einem Schädlingsbefall gibt. Sehr gute Kammerjäger bieten ihren Kunden häufig sogar einen Termin innerhalb von maximal 24 Stunden an. Beim Termin vor Ort wird der Kammerjäger dann den Schädlingsbefall analysieren und geeignete Maßnahmen zusammenstellen. Im Anschluss daran kann der Kammerjäger seinen Kunden dann auch direkt einen Preis für die Maßnahmen nennen.